Das Österreichische Umweltzeichen

Das Österr. Umweltzeichen – kurz ÖUZ genannt – ist ein staatliches Gütesiegel für Umwelt und Qualität.

Es steht für höhere Lebens- und Umweltqualität, klare und transparente Information, hohe Aussagekraft, Umweltpolitik in Eigenverantwortung der Unternehmen & Organisationen, Zusammenarbeit auf hohem Niveau mit optimalem Service.

Das Österr. Umweltzeichen wurde 1990 auf Initiative der damaligen Umweltministerin Dr. Marlies Flemming geschaffen. Die graphische Gestaltung des Österreichischen Umweltzeichens trägt unverkennbar die Handschrift seines Schöpfers Friedensreich Hundertwasser.

Das Logo symbolisiert die Elemente der Ökologie: Erde, Wasser, Natur und Luft.

Umweltzeichenberatung Eva Sinawehl MBA

Hundertwasser stellte dem Umweltministerium seine Entwürfe unentgeltlich zur Verfügung. Das Österreichische Umweltzeichen ist urheberrechtlich geschützt und als Verbandsmarke registriert.

 


Ziele seit fast 30 Jahren

Nachhaltigkeit von Konsum & Dienstleistungsangeboten steigern Kennzeichnung von Produkten und Dienstleistungen

Es gibt ca. 80 Richtlinien für:

  • Bauen & Wohnen: u.a. Bodenbeläge, Farben, (Schul)möbel
  • Energie: u. a. Grüner Strom, Biomasseheizungen, Contracting
  • Büro & Papier: u. a. Kopierpapier, Büroartikel, Druckerzeugnisse
  • Garten & Haushalt: u. a. Naturerden, Reinigungsmittel
  • Tourismus: Beherbergung & Gastronomie inkl. Catering, Museen
  • Bildung: Kindergärten, Schulen sowie Bildungseinrichtungen

Das Österr. Umweltzeichen ist auch innovativ und so werden die Richtlinien stets überarbeitet und auch neue Richtlinien entworfen! So können nun z.B. auch Finanzprodukte mit dem ÖUZ ausgezeichnet werden.

Alle Infos auch unter: » www.umweltzeichen.at